Berta Cáceres

Honduras

 

Menschenrechtsverteidiger ermordet

Die indigene Menschenrechtsverteidigerin Berta Cáceres wurde am 2. März 2016 in ihrem Haus unweit der Hauptstadt Tegucigalpa ermordet. Cáceres leitete die Indigenenorganisation "Consejo Cívico de Organizaciones Populares e Indígenas de Honduras" (COPINH). Seit 2013 setzte sie sich für den Erhalt des Flusses Gualcarque und gegen die potenziell negativen Auswirkungen eines geplanten Staudammes ein. Seit Beginn der Kampagne gegen den Staudamm erhielt sie Todesdrohungen, die nie richtig untersucht wurden. Die Behörden gewährten ihr keinen Schutz, obwohl die Interamerikanische Menschenrechtskommission dies von der Regierung verlangt hatte. Nach dem Mord an Berta Cáceres nahmen Angriffe und Drohungen gegen Mitglieder von COPINH und deren Schwesterorganisation MILPAH ("Movimiento Indígena Lenca de La Paz Honduras") zu. Am 15. März 2016 wurde Nelson García, eine weitere Führungsperson von COPINH, nach einem Treffen mit der Gemeinde auf offener Straße erschossen.

 

Aktiv werden: https://www.amnesty.de/briefe-gegen-das-vergessen/2017/2/honduras-angehoerige-der-indigenen-gemeinschaft-der-lenca-und-mitg

 

 

 

Berta Cáceres

Honduras

 

human rights defenders murdered

The indigenous human rights defender Berta Cáceres was murdered in her house near the capital Tegucigalpa on the 2nd of March 2016. Cáceres headed the indigenous organization "Consejo Cívico de Organizaciones Populares e Indígenas de Honduras" (COPINH). Since 2013 she has supported the preservation of the Gualcarque river and the potentially negative impact of a planned dam. Since the beginning of the campaign against the dam, she received death threats, which were never properly investigated. The authorities did not grant her any protection, although the Inter-American Human Rights Commission had asked for this from the government. After the murder of Berta Cáceres attacks and threats against members of COPINH and their sister organization MILPAH ("Movimiento Indígena Lenca de La Paz Honduras") increased. On March 15, 2016 Nelson Garcia, another COPINH leader, was shot after a meetiing with the church in the street.

 

Further information: https://www.amnesty.org/en/latest/news/2017/03/berta-caceres-and-the-open-wounds-of-honduras/