Shi’a-Gemeinde in

Sampang

Indonesien

 

rELIGIÖSE mINDERHEIT VERTRIEBEN!

Die Shi’a-Gemeinde im Sampang-Bezirk in Ost-Java wurde im August 2012 von Anti-Shi’a-Banden angegriffen und aus ihren Häusern vertrieben. Die Gemeinde wurde von etwa 500 Menschen mit scharfen Waffen und Steinen angegriffen, eine Person wurde getötet und dutzende verletzt. Seitdem wird Ihnen von lokalen Behörden die Rückkehr in ihr Dorf verwehrt, weshalb sie momentan in einer Flüchtlingsanlage in Sidoarjo (Ost-Java) leben. Sie wissen nicht, wie lange sie dort bleiben werden. Trotz andauernder Verpflichtungen der Zentralregierung, ihre Situation zu klären, wurden bisher keine konkreten Schritte in diese Richung unternommen.

Shi’a-Community in Sampang

Indonesia

 

REligious Minority displaced!

The Shi’a community from Sampang district in East Java were attacked and forced out of their homes by anti-Shi’a mobs in August 2012. The community were attacked by around 500 people with sharp weapons and stones, and one person was killed and dozens injured. They have since been prevented from returning to their village by local authorities and currently live in a refugee facility in Sidoarjo, East Java. They do not know how long they will remain there and despite ongoing commitments from the central government to resolve their situation, there has been no concrete steps taken in this direction.