Prageeth Eknaligoda

Sri Lanka

 

Journalist verschwunden!

Das „Verschwinden“ des sri-lankischen Journalisten und Karikaturisten Prageeth Eknaligoda jährte sich im Januar zum siebten Mal. Er „verschwand“ am 24. Januar 2010 im Vorfeld der damaligen Präsidentschaftswahlen. Prageeth Eknaligoda war für "Lanka-e-News" in der Hauptstadt Colombo tätig und kritisierte die Regierung offen. Vor seinem Verschwinden veröffentlichte er eine Analyse über die beiden Präsidentschaftskandidaten, die zum Vorteil des Oppositionskandidaten ausfiel. Amnesty International befürchtet, dass er wegen seiner journalistischen Arbeit Opfer des Verschwindenlassens wurde.

 

In Sri Lanka werden das Antiterrorgesetz und Notstandsbestimmungen immer wieder angewendet, um kritische Medien zum Schweigen zu bringen. Journalist_innen werden in Sri Lanka sowohl von Angehörigen der Sicherheitskräfte als auch von Mitgliedern bewaffneter Gruppen drangsaliert, entführt, tätlich angegriffen oder sogar getötet. Seit 2005 ist niemand im Zusammenhang mit der Tötung von Journalist_innen strafrechtlich verfolgt worden. Die Ehefrau von Prageeth Eknaligoda, Sandya Eknaligoda, setzt sich unermüdlich für die Aufklärung des Schicksals ihres Mannes ein. Sie wird deshalb immer wieder drangsaliert und war in jüngster Zeit einer Hetzkampagne ausgesetzt.

 

Mehr: https://www.amnesty.de/briefe-gegen-das-vergessen/2015/1/sri-lanka-prageeth-eknaligoda

Prageeth Eknaligoda

Sri Lanka

 

Journalist disappeared!

Sri Lankan journalist and cartoonist Prageeth Eknaligoda went missing on 24 January 2010 whilst travelling to his home in Homagama, near the capital Colombo, shortly after leaving work at the Lanka-e-News office. Local residents told Sri Lankan press that they saw a white van without number plates close to his house at around this time. Prageeth had been due to attend a religious ceremony on his way home that evening, but he called a colleague shortly beforehand to say that he could no longer attend as he had to travel to the Koswatte district of Colombo with an unnamed friend. During the conversation his phone cut out; this was the last contact anyone had with him. Since then his phone has not functioned. In the days leading up to his disappearance he had told a close friend that he believed he was being followed.